Clever abnehmen mit slimsalabim
Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Asiatisch
Chop-Suey

Chop-Suey
© DUSAN ZIDAR -Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Eine dauerhafte Siliziumgabe kann mit dem Verzehr siliziumreicher Heilpflanzen erreicht werden. Zu den besten dieser Art zählt der Bambus. Er hat mit über 70 Prozent einen überragend hohen Anteil an Silizium.

Zutaten und Zubereitung des Rezepts "Chop-Suey"

Zutaten:

8 Reisschalen (Fassungsvermögen einer Schale = 150-200ml)

  • 1 Ltr. Wasser
  • 200 g Tofu
  • 100 g Austernpilze
  • 100 g Sojasprossen
  • 100 g Bambussprossen
  • 1 Stange Lauch
  • 1 grüne Paprika
  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 4 EL Erdnussöl
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 TL Ursalz
  • 1 TL Roh-Rohrzucker
  • 1 TL Reisessig (sehr milder Essig; asiatischen Lebensmittelgeschäfte)
  • 1 TL Pfeilwurzelstärke mit 3 EL Wasser angerührt

Zubereitung:

Tofu in dünne, etwa 1x 2 cm grosse Stücke schneiden; Pilze vierteln; Paprika in 3mm breite Streifen schneiden.

Den Hokkaidokürbis schälen und in keilförmige Stücke von etwa 3 cm Länge und 1 cm Dicke teilen.

Bambussprossen längs in 3 mm dünne Streifen schneiden; Lauch leicht schräg in 0,5 cm dünne Streifen schneiden.

Das Wasser zum Kochen bringen und die Paprika- und Bambussprossenstreifen darin 2 Minuten sprudelnd kochen, in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

Die Hälfte des Erdnussöl in einem Wok erhitzen und durch leichtes Schwenken darin verteilen. Die Tofustücke hineingeben und unter Rühren anbraten. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und beiseite stellen.

Das restliche Öl erhitzen und Paprika- und Lauchstreifen unter Rühren 1 Minute anbraten. Nacheinander die Bambussprossenstreifen, die Hokkaidostücke, die Pilze und die gebratenen Tofustücke zugeben und noch 2 Minuten unter Rühren mitbraten.

Dann Salz, Roh-Rohrzucker, Sojasauce und Reisessig hineingeben und auf mittlere Flamme 3 Minuten köcheln lassen.

Schliesslich die angerührte Stärke zugeben und kurz aufkochen, bis das Gericht andickt.

Zum Schluss Sojasprossen zugeben und vorsichtig noch 5 Minuten erwärmen.

 

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren