Clever abnehmen mit slimsalabim
Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Eis
Veganes Mango-Kokos-Eis mit Erdbeer-Sorbet

Veganes Mango-Kokos-Eis mit Erdbeer-Sorbet
© Elfe Grunwald

(FoodACADEMY – Elfe Grunwald) – Der Kauf von Eis lohnt sich schon lange nicht mehr. Gekauftes Eis ist eine ungesunde Süssigkeit. Selbst gemachtes Eis hingegen ist so gesund, dass es fast schon als Superfood durchgehen könnte. Das vegane Eis von Elfe Grunwald ist eine köstliche Kombination aus süsser Mango, cremiger Kokosmilch und erfrischendem Erdbeersorbet. Es werden nur wenige Zutaten benötigt, und auch die Zubereitung gelingt leicht.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Eis

  • 1 reife Mango
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 EL Lucuma-Pulver
  • 1 TL Vanille gemahlen
  • 1 EL Kokosöl

Für das Erdbeer-Sorbet

  • 250 g Erdbeeren
  • 1 EL Dattelsirup
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung

Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden. Alle Zutaten im Mixer pürieren.

Erdbeer-Sorbet:

Erdbeeren waschen und mit den anderen Zutaten pürieren. Füllen Sie nun ¾ vom Mango-Kokos-Eis in kleine Gläser oder in kleine Eis-am-Stil-Behälter. Das letze Viertel wird dann mit der Erdbeermischung aufgefüllt.

Behältnisse 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen. Herausnehmen und kühl geniessen.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Rezept stammt von: FoodACADEMY Elfe Grunwald, Gourmetköchin für vegane und vegetarische Köstlichkeiten

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Alle 1 Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren

Zuletzt kommentiert

Jasmin S. schrieb am 11.09.2016

Im Rezept schreiben Sie von 200 ml Kokosmilch... Meinen sie die vollfette aus der Dose oder die fettarme aus dem Tetrapack z.b. von alpro

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Jasmin

Das Rezept gelingt mit beiden Kokosmilchvarianten.

Viele Grüsse

Ihr Team vom

Zentrum der Gesundheit