Salate
Endiviensalat

Endiviensalat
© Liliya Kandrashevich – Shutterstock.com

Endiviensalat hat einen leicht bitteren Geschmack. Dafür verantwortlich ist u.a. der Bitterstoff Lactucopikrin. Er wirkt harntreibend, fördert die Vardauung und regt den Appetit an. Zudem enthalten die Endivienblätter etliche Mineralstoffe und für einen Salat aussergewöhnlich viel Beta-Carotin.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat

  • 1/2 Kopf Endiviensalat - in sehr feine Streifen geschnitten
  • 1 rote Paprikaschote - entkernt und gewürfelt
  • 2 Tomaten - geachtelt
  • 1 Karotte - in dünne Steifen geschnitten
  • 1 reife Avocado - halbiert, entkernt und das Fruchtfleisch in Würfel geschnitten

Für das Dressing

  • 1 1/2 EL Apfelessig
  • 3 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • 2 TL Sojasauce
  • 1 Knoblauchzehe - gepresst
  • Kristallsalz
  • Pfeffer
  • je 1/2 Bund Schnittlauch und Petersilie - fein gehackt
  • 4 EL Sonnenblumenkerne

Zubereitung

Die Zutaten für den Salat in eine Schüssel geben. Dann die Zutaten für das Dressing der Reihenfolge nach verrühren, über den Salat giessen und alles gut miteinander vermengen.

Die Sonnenblumenkerne in einer fettfreien Pfanne unter Rühren anrösten und mit Sojasauce ablöschen (Kann als Vorrat in grösseren Mengen zubereitet werden und nach Erkalten in ein Schraubglas gefüllt werden).

Den Salat mit den gerösteten Sonnenblumenkernen bestreut servieren.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren