Gemüsegerichte
Gemüse in Currysauce

Gemüse in Currysauce
© Visionsi - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Die Kokosmilch enthält die seltenen mittelkettigen Triglyceride (Fettsäuren), deren besondere Eigenschaft darin besteht, dass sie im Körper schneller  als anderen Fettsäuren zur Energiegewinnung genutzt werden. Daher macht das Fett der Kokosnuss auch nicht dick.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Gemüse

  • 200 g grüne Bohnen – in 2 cm grosse Stücke geschnitten
  • 200 g Babymaiskolben
  • 2 kleine Zucchini – halbiert und in Scheiben geschnitten
  • 1 kleine Aubergine – geviertelt und gewürfelt

Für die Curry-Paste

  • 4 gehackte (Thai-) Schalotten
  • 2 EL fein gehacktes Zitronengras
  • 1 TL Schalenabrieb einer Bio Limette
  • je 2 TL Chilipulver, Korianderpulver, gemahlener Kreuzkümmel, fein gehackter Knoblauch, fein gehackten Ingwer
  • 1 TL Kurkuma

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 400 ml Kokosmilch
  • 150 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 2 - 3 EL Currypaste (siehe oben)
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL Kokosblütenzucker
  • 1/2 Bund frischer Koriander – fein gehackt

Zubereitung

Currypaste:

Alle Zutaten zusammen mit 2 - 3 EL kaltem Wasser im Mixer pürieren. Die Paste ist 1 Woche im Kühlschrank haltbar.

Gemüse:

Den Wok auf mittlerer Stufe erhitzen und das Kokosöl darin erhitzen. Sobald es heiss ist, die Currypaste zufügen und unter ständigem Rühren 1 bis 2 Minuten darin anrösten.

Mit Gemüsebrühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Dann die Kokosmilch dazugiessen und nochmals aufkochen lassen.

Das Gemüse in die Sauce geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis es bissfest ist.

Mit Sojasauce und Zucker abschmecken und mit Koriander bestreut und servieren.

Dazu passt Basmati-Reis.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren