Clever abnehmen mit slimsalabim
Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Gemüsegerichte
Gemüse-Muffins

Gemüse-Muffins

Gemüse-Muffins sind eine wunderbar köstliche Art, Gemüse zu geniessen. Selbst Gemüse-Muffel lieben unsere Gemüse-Muffins. Ausserdem sind die luftig herzhaften Muffins auch noch schnell gemacht. Sie schmecken warm genauso gut wie kalt und können daher hervorragend auf Vorrat zubereitet und dann als Pausensnack mit in den Kindergarten, die Schule oder das Büro genommen werden. Die Gemüse-Muffins sind weizenfrei und vegan.

Zutaten für 8 bis 10 Muffins (je nach Muffin-Förmchengrösse)

Für die Muffins

  • 100 g Tiefkühl-Erbsen
  • 1 kleiner Zucchini
  • 100 g Kamut-Mehl

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 EL Hildegard-Kräutermischung oder eine andere Kräutermischung Ihrer Wahl (z. B. Basilikum/Majoran o. ä.)
  • 3 TL Zitronensaft frisch gepresst
  • 100 ml Chufa-Milch (Bioladen/Reformhaus) oder Reis-/Hafermilch
  • 50 ml Rapsöl (oder Olivenöl)
  • 2 EL Soja-Yoghurt natur
  • Ei-Ersatz (siehe unten)
  • ½ - 1 TL naturbelassenes Salz
  • 1 Prise Curry

Für den Ei-Ersatz

  • 2 EL Mandelmehl (im Reformhaus/Bioladen erhältlich, alternativ, aber weniger bindend: Mandeln im Mixer sehr fein gemahlen)
  • 2 EL Chia-Gel
  • 2 EL Apfelmus
  • 1 TL Natron (Kaiser Natron aus dem Supermarkt)

Sie benötigen eine Muffin-Form und 8 – 10 passende Papierbackförmchen

Zubereitung

Zubereitung der Muffins:

Erbsen etwas antauen lassen. Backofen auf 200° C vorheizen.

Zucchino waschen, die Enden abschneiden und grob reiben. Alle Zutaten (auch den Ei-Ersatz) vorsichtig mit einem Kochlöffel zu einem Teig verrühren. Kurz ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Muffin-Form mit den Papierförmchen auslegen. Den Teig darin verteilen und im Backofen 20 Minuten goldbraun backen.

Herstellung Chia-Gel:

1 EL Chia-Samen mit der 3-fachen Menge Wasser mischen. Mindestens ½ Stunde quellen lassen. Vom entstehenden Gel 2 EL für den Ei-Ersatz verwenden, das restliche Chia-Gel für andere Rezepturen im Kühlschrank aufbewahren.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Rezept ist eine Gemeinschaftskreation von: Elfe Grunwald, Gourmetköchin für vegane und vegetarische Köstlichkeiten und dem Zentrum der Gesundheit.

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren