Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Hauptgerichte
Spiesse provencales

Spiesse provencales
© Brent Hofacker - Shutterstock.com

ROTE Zwiebeln bieten dabei weit mehr gesundheitliche Vorteile als gelbe oder weisse Sorten. Sie sind reich an Antioxidantien, unterstützen den Körper bei der Krebsprophylaxe, schützen vor Diabetes, verdünnen das Blut, fördern die Gewichtsreduktion und bekämpfen Entzündungen.

Zutaten

Für die Spiesse

  • 1 kleine Aubergine
  • 2 kleine Zucchini
  • 1 Fenchel
  • 2 grüne Paprika
  • 12 sehr kleine Zwiebeln (mögl. rote Zwiebeln)
  • 3 Fleischtomaten

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 2 EL ein sehr gutes Olivenöl
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • Kristallsalz, schwarzer Pfeffer
  • 4 Spiesse

Zubereitung

Die Aubergine in einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden und dick mit Salz bestreuen. Etwa 30 Minuten ziehen lassen (dadurch werden die Bitterstoffe herausgelöst). Die Auberginenscheiben abwaschen und trocken tupfen.

Die Zucchini ebenfalls in Scheiben schneiden, den Fenchel und die entkernten Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Fleischtomaten vierteln und die Zwiebel schälen. Das Gemüse abwechselnd auf vier Spiesse stecken.

Das Olivenöl mit den Kräutern und den Gewürzen verrühren und das Gemüse damit bestreichen.

Die Spiesse bei nicht zu starker Hitze unter Wenden etwa 10 bis 15 Minuten grillen.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren