Asiatisch
Glasnudelpfanne mit Paprika

Glasnudelpfanne mit Paprika
© jreika - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Glasnudeln werden in der Regel aus der Stärke von Mung- oder Sojabohnen hergestellt. Sie sind recht geschmacksneutral, nehmen jedoch den Geschmack der übrigen Zutaten sehr gut an. Daher harmonieren Glasnudeln besonders gut mit kräftigen Aromen.

Zutaten

Für die Glasnudelpfanne

  • 100 g Glasnudeln
  • je 1 rote und orangefarbene Paprikaschote
  • 100 g Tofu
  • 100 g Sojasprossen
  • 1 Stück Ingwer (fingerkuppengross)

Flüssige Zutaten und Gewürze

Zubereitung

Glasnudeln mit der Schere in mundgerechte Stücke schneiden und 10 Minuten in heissem Wasser einweichen.

Beide Paprikaschoten in 3 mm breite Streifen schneiden; Tofu in dünne, 1x 2 cm grosse Stücke schneiden; Ingwer fein hacken.

Sojasauce mit Roh-Rohrzucker und Kristallsalz verrühren und beiseite stellen.

1 Liter Wasser zum Kochen bringen, Paprikastreifen in das Wasser geben und 2 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann das Wasser abgiessen und das Gemüse abtropfen lassen.

2 EL Erdnussöl in einem Wok erhitzen, dabei den Wok etwas schwenken, damit sich das Öl gutl verteilt. Die Tofustückchen hineingeben und unter Rühren anbraten. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und beiseite stellen.

Noch einmal 2 EL Erdnussöl im Wok erhitzen und den Ingwer 1 Minute unter Rühren anbraten. Paprikastreifen hinzufügen und 2 Minuten mitbraten. Dann die Pistazien zugeben und 2 weitere Minuten braten, dabei gut umrühren.

Nun die Gemüsebrühe angiessen und alles 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Das Wasser von den Glasnudeln abgiessen, die Nudeln zu dem Gemüse geben und weitere 5 Minuten garen.

Dann die vorbereitet Sojasauce, die Tofustückchen und die Sojasprossen hineinrühren und weitere 3 Minuten leicht köcheln lassen.

Zum Schluss die Pfeilwurzelstärkemischung in das Gemüse mischen und kurz aufkochen lassen, bis es andickt.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren