Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Glutenfreie Rezepte
Glutenfreies Hafer-Walnussbrot

Glutenfreies Hafer-Walnussbrot
© ZDG

Dieses köstliche und sehr nahrhafte Brot ist aufgrund der Kombination von Haferflocken, Sonnenblumenkernen, Leinsamen, Walnüssen und Chiasamen ausgesprochen eiweissreich und kohlenhydratarm. Daher kann es einerseits in eine glutenfreie Ernährung integriert werden und andererseits eine Low-Carb-Ernährung hervorragend ergänzen. Doch dieses Brot schmeckt so gut, dass auch alle anderen Menschen, die gerne Brot essen, diese gesunde Brot-Alternative testen sollten.

Zutaten für eine 20-cm-Kastenform

Für das Brot

  • 300 g Sojajoghurt
  • 150 g glutenfreie Haferflocken – davon 80 g fein mahlen
  • 140 g Sonnenblumenkerne – davon 70 g fein mahlen
  • 100 g Leinsamen
  • 70 g Walnüsse – 40 g grob hacken, 30 g fein mahlen
  • 20 g frische Hefe
  • 2 EL Chiasamen

Flüssige Zutaten und Gewürze:

  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Yaconsirup
  • 2 TL Kristallsalz
  • 1 TL Kokosblütenzucker

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 2 Stunden

In einer kleinen Schüssel die Hefe mit dem Zucker vermengen und beiseite stellen.

Den gemahlenen Anteil der Haferflocken, Sonnenblumenkerne und Walnüsse in eine grosse Schüssel geben. Die restlichen trockenen Zutaten dazugeben und vermengen.

Die Hefe mit dem Joghurt und den anderen flüssigen Zutaten verrühren, zu den trockenen Zutaten geben und nochmals gründlich vermengen.

Den Teig in die Backform füllen und gut andrücken. Mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort bei ca. 30°C etwa 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 155°C Umluft vorheizen. Anschliessend den Brotteig in den Backofen stellen und 75 Minuten backen.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren