Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Bulgur, Couscous, Hirse
Hirse-Salat

Hirse-Salat
© imaGo - Martin R. – fotolia.com (Abb. ähnlich)

Hirse wirkt sich aufgrund seines Minaralstoff-Reichtums ausgesprochen positiv auf die Knochen, Gelenke, Haut, Haare und Nägel aus. Zudem ist Hirse glutenfrei und basenbildend. Daher zählt sie zu den besten Getreide-Alternativen. Das gilt im ganz besonderen Masse für jene Menschen, die unter Zöliakie oder einem sehr empfindlichen Verdauungssystem leiden.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat

  • 250 g Hirse
  • 3 Tomaten - in kleine Würfel schneiden
  • 1/2 Salatgurke - halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • 1/2 gelbe Paprikaschote - entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • 1 Zwiebel - fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

Zubereitung

Die Gemüsebrühe aufkochen, die Hirse einrühren und die Temperatur sofort herunterschalten. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

Dann die Herdplatte abschalten und abgedeckt 30 Minuten quellen lassen.

Das gesamte Gemüse in eine grosse Schüssel geben und mit der abgekühlten Hirse vermengen.

Ein Dressing aus kalter Gemüsebrühe, Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer herstellen und über den Hirsesalat geben.

Die Minze unterheben und etwa 30 Minuten im Kühlschrank ziehen lassen.

Vor dem Servieren noch einmal abschmecken.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren