Gebackenes und Gebratenes
Kokos-Tofu-Stäbchen

Kokos-Tofu-Stäbchen
© Zick Svift - Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Tofu liefert hochwertiges pflanzliches Eiweiss und ist zudem eine gute Quelle für Mineralien wie Calcium, Magnesium, Kalium und Eisen. Und auch aufgrund seiner sekundären Pflanzenstoffe, B-Vitamine sowie Vitamin E gilt Tofu als gesunder Fleischersatz.

Zutaten für 16 Tofu-Stäbchen

Für die Marinade

  • 400 g Tofu – in 16 gleichgrosse Stäbchen schneiden
  • 1/2 Mango – in sehr kleine Würfel schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 6 EL Sojasauce
  • 3 Knoblauchzehen – pressen
  • 3 EL frisch geriebener Ingwer
  • Chilipulver

Für die Sauce

  • 1/2 Mango – in sehr kleine Würfel schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 125 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Rosinen
  • 3 EL Grapefruitsaft
  • 1 EL Ahornsirup
  • Kristallsalz und Pfeffer

Für die Panade

Zubereitung

Zubereitung Marinade:

Die Sojasauce mit Ingwer, Knoblauch und Mangowürfeln verrühren. Mit Chili pikant abschmecken.

Die Tofu-Stäbchen in dieser Marinade etwa drei Stunden marinieren.Sauce:

Für die Sauce werden die Mangowürfel mit den Rosinen 8 Minuten in der Gemüsebrühe gedünstet.

Dann Grapefruitsaft und Ahornsirup zufügen, alles pürieren und mit Kristallsalz und Pfeffer abschmecken.Tofustäbchen:

Den Tofu aus der Marinade nehmen und abtropfen lassen. Das Ei mit der Gabel verschlagen, bzw. den Ei-Ersatz vorbereiten.

Die Tofu-Stäbchen erst in Ei (bzw Ei-Ersatz) wälzen, dann in der Kokosmehl- und Paniermehlmischung wenden und ca. 8 Minuten von allen Seiten bei mittlerer Hitze im Kokosöl braten.

Mit der Sauce serviert geniessen.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren