Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Hauptgerichte
Älplermagronen – vegan

Älplermagronen – vegan
© ZDG

Älplermagronen stammen aus dem schweizerischen Alpengebiet. Das Gericht wird traditionell aus Teigwaren, Kartoffeln, Rahm, Käse und Zwiebeln hergestellt. Unsere Älplermagronen sind natürlich vegan – mit Sojarahm und veganem Parmesan. Sie sind ausserden einfach zuzubereiten und für alle geeignet, die gerne herzhafte Pasta geniessen. Kenner bestätigen, dass sich dieses Gericht vom Original nicht unterscheidet. Die traditionelle Beilage dazu ist Apfelmus. Es spricht jedoch nichts dagegen, stattdessen einen frischen Salat zu servieren.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Magronen

  • 200 g Älplermagronen (Dinkel-Makkaroni oder Dinkel-Penne)
  • 250 g festkochende Kartoffeln – waschen, schälen und würfeln
  • 2 Zwiebeln – schälen, Ringe schneiden und in 3 EL Dinkelmehl wenden
  • 250 g veganen Parmesan

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 150 ml Soja-Sauerrahm (z. B. von Soyana)
  • 100 ml Sojadrink Mandel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Liter Wasser
  • ½ TL Muskat – frisch gerieben oder Pulver
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für das Apfelmus

  • 2 süsse und reife rote Äpfel ( z. B. Royal Gala) – waschen, vierteln, entkernen und würfeln

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 250 ml Wasser
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Yaconsirup
  • Abrieb einer halben Orange
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Ingwer
  • 1 Prise Kardamom
  • ½ TL Vanillepulver

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten, Kochzeit ca. 15 Minuten

Magronen:

Eine Auflaufform mit Öl bepinseln und beiseite stellen. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Das Wasser in einen Topf geben, gut salzen und zum Kochen bringen.

Zuerst die Kartoffeln hineingeben und für ca. 5-6 Minuten kochen. Dann die Magronen dazugeben, Hitze reduzieren und weitere 7-8 Minuten köcheln lassen. Nach Ende der Garzeit alles zusammen über ein Sieb abgiessen und beiseite stellen.

In der Zwischenzeit bemehlte Zwiebeln in Kokosöl anbraten, bis eine krosse Konsistenz mit dunkler Farbe entstanden ist. Aus dem Fett nehmen und auf ein Küchenpapier legen, beiseite stellen.

Den Soja-Mandel Drink und den Sauerrahm in einen Topf füllen, die Hälfte des Parmesans dazu reiben und unter Rühren kurz aufkochen lassen. Die Kartoffeln und die Magronen dazugeben, alles gut vermengen und gut erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Schichtweise in eine feuerfeste Form geben, beginnend mit den Magronen, gefolgt von einer Schicht Zwiebel und einer zweiten Schicht Magronen, mit einer Zwiebelschicht endend.

Mit dem restlichen Parmesan bestreuen und für ca. 15 Minuten im Backofen backen.

Apfelmus:

Das Wasser und die Äpfel in einen Topf geben, mit Zimt, Ingwer und Kardamom würzen und leicht aufkochen lassen. Danach mit Yaconsirup, Vanille, dem Abrieb der Orange und dem Saft der Zitrone verfeinern. Ca. 15 Minuten weiter leicht köcheln lassen. Noch heiss mit einem Stabmixer fein pürieren.

Die Magronen portionsweise auf Tellern anrichten und mit dem Apfelmus servieren. 

Wenn Sie lieber einen Salat dazu essen möchten, dann passt ganz wunderbar dieser dazu: Romana-Chicoree-Salat oder jeder andere Blatt- und Gemüsesalat.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept