Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Süssspeisen
Geeiste Amaranth Riegel – vegan und glutenfrei

Geeiste Amaranth Riegel – vegan und glutenfrei
© ZDG

Unser fruchtig, nussiger und dadurch vollmundig schmeckender Riegel ist schnell zubereitet und lässt Kindheitserinnerungen wach werden. Denn durch die geeiste Schokoschicht schmeckt der Riegel wie ein Eiskonfekt mit einer herrlichen Erdnuss-Amaranth-Note. Dennoch ist er luftig leicht, vegan und glutenfrei.

Zutaten für 6 Riegel

Für die Amaranth-Riegel

  • 40 g Mandeln
  • 40 g Kürbiskerne
  • 25 g Pistazien, gehackt
  • 1 EL Gojibeeren
  • 30 g gepuffter Amaranth
  • 80 g Medjool-Datteln ohne Stein (oder andere Dattelsorten, z. B. Deglet Nour)
  • 2 EL Crunchy Erdnussbutter (Erdnussbutter mit Erdnussstückchen)

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 EL Tahini
  • 200 ml Wasser

Für das Topping

  • 150 g vegane Schokolade
  • 2 EL Kürbiskerne
  • Schale von einer halben Bio-Orange – warm abwaschen, trocknen
  • 1 TL Pistazien, gehackt

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

Eine kleine, rechteckige Auflaufform oder flache Kuchenform, mit Backpapier ausgelegt, bereitstellen.

Die Datteln, Erdnussbutter und Tahini in einem Mixer oder geeigneten Küchenmaschine zerkleinern, bis eine homogene Masse entsteht. Masse in eine Schüssel umfüllen. Mandeln, Kürbiskerne, Pistazien, Gojibeeren und Amaranth zu der Masse geben und mit gut befeuchteten Händen untermengen. Die Masse in die vorbereitete Auflaufform geben und gleichmässig andrücken. 

200 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Hitze auf ein Minimum reduzieren. Die Schokolade brechen und in eine kleine feuerfeste Schüssel geben. Im Wasserbad auflösen (die Schokolade darf nicht mit Wasser in Berührung kommen, da sie sonst hart wird und nicht mehr zu verwenden ist), gleichmässig auf der Amaranthmasse verteilen und gut in der Form andrücken. Mit Kürbiskernen, Pistazien und geriebener Orangenschale verzieren.

Wer es weniger süss haben möchte, kann den Dattelanteil verringern und den Mandelanteil erhöhen. Wenn Sie sich für die Deglet-Datteln entschieden haben, wird die Rezeptur von vornherein weniger süss.

Die Form für ca. 1 Stunde in den Tiefkühler stellen. Danach bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank aufbewahren. 

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept