Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Kartoffelrezepte
Liebstöckel-Kartoffelpüree

Liebstöckel-Kartoffelpüree
© ZDG

Der Liebstöckel ist auch als Maggikraut bekannt. Denn die Pflanze schmeckt ähnlich herzhaft wie die legendäre Würzsauce. Besonders gut passt der Liebstöckel zu Kartoffeln, so dass wir ihn für unser Kartoffelpüree mit Sojamilch mixen und schliesslich unter die pürierten Kartoffeln heben. Und weil die Petersilie das Aroma des Liebstöckels so wunderbar ergänzt, servieren wir zum herrlich cremigen Püree eine vegane Petersilien-Sahnesauce. Dazu gibt es pikante Sonnenblumenkern-Bratlinge, die für eine Extraportion Magnesium sorgen.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Püree

  • 400 g mehlige Kartoffeln – waschen, schälen und in Würfel schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 Liter Wasser
  • 200 ml Sojasahne
  • 100 ml Sojamilch
  • 2 EL Mandelmus
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 EL Bio Margarine
  • 1 TL Kartoffelstärke – mit 2 EL Wasser verrühren
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 50 g Petersilie – waschen, trocknen und fein hacken
  • 15 g frischer Liebstöckel – waschen und die Blätter abzupfen

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Einen Topf mit 1 Liter Wasser und 2 TL Salz zum Kochen bringen und die Kartoffelwürfel darin 25 Minuten garen.

In der Zwischenzeit die Sojamilch mit dem Liebstöckel, der Margarine, etwas Salz, Pfeffer und Muskat in einem Mixer fein mixen und beiseite stellen.

5 Minuten vor Garende der Kartoffeln die Sauce zubereiten. Hierzu eine Pfanne mit 2 EL Erdnussöl stark erhitzen und die Petersilie unter Rühren kurz anbraten. Aus der Pfanne nehmen, auf einen Teller geben und beiseite stellen.

Das Mandelmus in die Pfanne geben und kurz verrühren. Gleich mit der Sojasahne ablöschen und einmal aufkochen lassen. Dann das Kartoffelstärke-Wasser einrühren und nochmals aufkochen lassen. Die Petersilie unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und abgedeckt warmhalten.

Sobald die Kartoffeln weich sind, das Wasser abgiessen und die Kartoffeln mit einem Kartoffelstampfer zu Brei zerdrücken. Die gemixte Sojamilch über die Kartoffelmasse geben und mit einem Schneebesen kräftig verrühren. Nochmals kräftig abschmecken und zusammen mit der Sauce anrichten und servieren.

Selbstverständlich können Sie statt Sojaprodukten auch Hafer-, Mandel- oder Reissahne und ungesüssten Hafer- oder Reisdrink verwenden. In diesem Fall sinkt dann natürlich der Proteingehalt der Mahlzeit.

Tipp: Zu dem Liebstöckel-Kartoffelpüree passen unsere Sonnenblumenkern-Bratlinge ganz hervorragend. 

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Alle 1 Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren

Zuletzt kommentiert

Anonym schrieb am 02.12.2017

War es nicht so, dass Liebstöckel den Blutdruck erhöht!!!!

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Uns sind keine glaubwürdigen Hinweise dazu bekannt, dass Liebstöckel den Blutdruck erhöhen könnte. Im Gegenteil. Liebstöckel ist ein pflanzliches Diuretikum, das theoretisch den Blutdruck senken könnte. Theoretisch deshalb, weil man sehr grosse Liebstöckelmengen zu sich nehmen müsste, um diesen Effekt zu erzielen oder auch hochkonzentrierte Liebstöckelextrakte. In küchenüblichen Mengen - wie in unserem Liebstöckel-Kartoffelpüree - ist der Liebstöckel nichts anderes als ein wertvolles Küchenkraut mit hervorragendem Vitalstoffprofil.

Alles Gute!

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit