Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Süssspeisen
Maispudding mit gerösteten Mandeln

Maispudding mit gerösteten Mandeln
© ZDG

Dieser vegane Pudding schmeckt sensationell gut, denn er vereint einfach alles, was einen leckeren Pudding ausmacht. Seine Konsistenz ist angenehm cremig und die Mandelstifte sorgen für einen herrlichen Biss. Geschmacklich überzeugt er durch ein fein-nussiges Vanillearoma, dem das Früchte-Topping eine angenehme Frische entgegensetzt. Alles in allem eine rundum gelungene Dessert- oder Frühstücksidee.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Maispudding

  • 25 g Polenta (Maisgriess)
  • 50 g Mandelstifte
  • 6 Scheiben Kaki (fürs Topping)

Flüssige Zutaten und Gewürze:

  • 200 ml Sojamilch + 60 ml
  • 150 g kalte Sojasahne
  • 40 g Yaconsirup
  • 12 g Kartoffelstärke
  • 1 EL + ½ EL Bio Margarine
  • ½ TL Vanillepulver
  • Kristallsalz

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Einen Topf mit 1 EL Margarine erhitzen und die Polenta darin anrösten, bis sie nussig duftet. Mit 200 ml Milch auffüllen und mit Sirup, Vanillepulver und etwas Salz aufkochen lassen.

In einer kleinen Schüssel die Kartoffelstärke mit 60 ml Milch anrühren und zum Topfinhalt geben. Kräftig verrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Einmal aufkochen lassen, den Topf vom Herd nehmen und beiseite stellen.

Eine weitere Pfanne mit der restlichen Margarine erhitzen und die Mandelstifte darin hellbraun anrösten. 1 EL für das Topping herausnehmen, den Rest unter die Puddingmasse rühren.

Schliesslich die Sojasahne mit einem Schneebesen einrühren, kurz erwärmen und auf zwei Dessertschalen verteilen. Mit den Mandelstiften und den Kakischeiben dekoriert servieren.

Anmerkung: Selbstverständlich können Sie die Sojamilch gegen Hafer- oder Reismilch austauschen und statt Sojasahne eine andere pflanzliche Sahne verwenden, z. B. Hafer-, Reis- oder Mandelsahne.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren