Hauptgerichte
Mildes Mung-Dal mit Chapati

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • veröffentlicht: 07.12.2017
  • 0 Kommentare
Mildes Mung-Dal mit Chapati
© ZDG

Wenn Sie zu jenen Menschen gehören, die das sehr pikante, meist feurig-scharfe Dal nicht mögen, sollten Sie diese Dal-Variante unbedingt ausprobieren. Es ist sehr mild und ausgewogen gewürzt – rund im Geschmack. Zimt verleiht dem Gericht eine leicht süssliche Note, die sich ganz hervorragend mit den anderen Aromen verbindet. Dazu noch ein feines Dinkel Chapati und fertig ist das köstliche Mahl.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Mung-Dal

  • 150 g getrocknete Mungbohnen – über ein Sieb spülen, bis das Wasser klar ist
  • 70 g Karotten – waschen, schälen, in kleine Würfel schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze:

  • 500 ml Wasser
  • 100 ml Hafersahne
  • 2 EL Ghee
  • 1 TL Ingwerpulver
  • ½ TL gemahlener Zimt
  • ½ TL Kurkumapulver
  • ¼ TL Asafoetida (Hing)
  • Kristallsalz

Für die Chapati

  • 250 g Vollkorn Dinkelmehl
  • 150 ml kaltes Wasser
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 TL Kristallsalz

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten

Alle Zutaten für die Chapati in einer Schüssel vermengen und zu einem Brotteig verarbeiten. Dann mit Folie abdecken und ca. 30 Minuten stehen lassen.

In der Zwischenzeit die Mungbohnen in einem Topf mit 500 ml Wasser aufkochen lassen, die Hitze reduzieren und ca. 15 Minuten köchelnd garen.

Das Ghee in einer Pfanne erhitzen und die Karottenwürfel darin 3-4 Minuten anbraten. Alle Gewürze dazugeben, verrühren, mit Hafersahne ablöschen und beiseite stellen.

Sobald die Mungbohnen gar sind, den Pfanneninhalt in den Topf geben und gut verrühren. Mit Salz abschmecken und abgedeckt warmhalten.

Den Chapati-Teig in 10 gleichgrosse Stücke teilen, mit den Händen zu Kugeln formen und dünn ausrollen (ca. 16 cm Ø).

Anschliessend in einer fettfreien Pfanne von beiden Seiten goldbraun braten. Auf einen Teller legen und mit einem Leinentuch abdecken, damit die Elastizität der Chapati erhalten bleibt.

Das Dal zusammen mit den Chapati anrichten.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren