Suppen
Quinoa-Gemüsesuppe mit Kurkuma

Quinoa-Gemüsesuppe mit Kurkuma
© ZDG

Quinoa ist glutenfrei, enthält jede Menge hochwertiges Eiweiss und der Mineralstoffreichtum der winzigen Körnchen schlägt den unserer üblichen Getreidearten um Längen. Die Quinoa in Kombination mit dem Gemüse und den Gewürzen macht aus dieser Gemüsesuppe eine überaus gesunde und sehr leicht verdauliche Mahlzeit. Doch das Beste daran ist ihr fantastischer Geschmack: Vollmundig, fein würzig, angenehm pikant – einfach delikat!

Zutaten für 2 Portionen

Für die Suppe

  • 100 g Quinoa
  • 4 mittelgrosse Kartoffeln, ca. 300 g – waschen, schälen, halbieren und in kleine Würfel schneiden
  • 1 mittelgrosse Karotte, ca. 120 g – waschen, schälen und in Würfel schneiden
  • 130 g Zucchini – waschen und in Würfel schneiden
  • 1 Frühlingszwiebel ca. 35 g – waschen, halbieren und in 0,5 cm dicke Streifen schneiden
  • 3 Schalotten ca. 60 g – schälen, halbieren und in Streifen schneiden 

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 10 g frischer Ingwer – waschen und fein reiben
  • 6 g frische Kurkumawurzel – waschen und fein reiben
  • 1 EL pflanzliche Bio-Margarine, (z. B. Alsan) 
  • 850 ml Gemüsebrühe (davon 250 ml zum Aufkochen der Quinoa)
  • 4 EL Kokosöl
  • 1 EL Tamari 
  • 2 Lorbeerblätter
  • ½ TL Kurkumapulver
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Liebstöckel – 1 EL frisch hacken
  • ½ Bund Petersilie – waschen, trocknen und fein hacken

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Die Quinoa in einem Sieb unter fliessendem, lauwarmem Wasser abspülen.

Das gründliche Abspülen ist wichtig, um die in der Schale enthaltenen Saponine zu entfernen, die ansonsten einen bitteren Geschmack erzeugen.

250 ml Gemüsebrühe mit den Lorbeerblättern in einen Topf geben und erhitzen. Die Quinoa dazugeben und bei starker Hitze ca. 1 Minute aufkochen lassen. Im Anschluss die Hitze reduzieren, sodass das Getreide nur noch leicht köchelt. Abgedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen, dann die Hitze abstellen und die Quinoa zugedeckt ziehen lassen. Anschliessend die Lorbeerblätter entfernen.

In der Zwischenzeit 2 EL Öl in eine Pfanne geben und erhitzen. Den Ingwer, die geriebene Kurkumawurzel und die Schalotten dazu geben und darin anschwitzen. Die Masse aus der Pfanne nehmen, in eine Schüssel füllen und beiseite stellen.

Die Pfanne mit einem Küchenpapier reinigen und das restliche Öl darin erhitzen. Die Karotten-, Zucchini- und Kartoffelwürfel mit ½ TL Kurkumapulver ca. 3 Minuten in der Pfanne anbraten und mit Tamari ablöschen.

Die Ingwer-Kurkuma-Schalotten-Mischung und die angebratenen Gemüsewürfel zur Quinoa geben und unter ständigem Rühren erwärmen. Anschliessend mit 600 ml Gemüsebrühe auffüllen und noch einmal ca. 2 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Frühlingszwiebel dazugeben, alles gut vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Margarine einrühren.

Auf 2 Tellern anrichten und mit Petersilie und Liebstöckel garniert servieren. 

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept