Salate
Romana-Chicorée-Salat mit Minz-Pistazien-Dressing

Romana-Chicorée-Salat mit Minz-Pistazien-Dressing
© ZDG

Unser Minz-Dressing schmeckt so lecker, dass Sie ab sofort jeden Tag Salat essen möchten. Da es sich so gut aufbewahren lässt, können Sie gleich die zwei- oder dreifache Menge zubereiten und haben auf diese Weise bereits Ihr Dressing für die nächsten Tage fix und fertig im Kühlschrank stehen. Der Romana-Chicorée-Salat schmeckt zudem köstlich köstlich, er ist dank des bunten Gemüses – Zucchini, Möhren und Paprika – auch eine echte Augenweide. Dekoriert wird mit Sprossen und gerösteten Pinienkernen.

Zutaten für 2-3 Portionen

Für den Salat

  • 250 g Romana-Salatherzen oder einen anderen Blattsalat, wie z. B. Eichblattsalat – putzen, Strunk entfernen, waschen, Salatblätter trocknen und in 1 cm breite Streifen schneiden
  • 100 g roter Chicorée Salat – waschen, Strunk entfernen und Salatblätter in 1 cm breite Streifen schneiden
  • 50 g Zucchini – warm waschen, schälen und der Länge nach mit einem Schäler in dünne Scheiben abschälen und einmal halbieren
  • 50 g Karotten – waschen, schälen und der Länge nach mit einem Schäler in dünne Scheiben abschälen und einmal halbieren
  • ½ rote Paprika – waschen, entkernen, weisse Häutchen entfernen und in kleine Würfel schneiden
  • 1 kleine Zehe Knoblauch – schälen und reiben
  • 2 EL Sprossen-Mix
  • 2 EL Pinienkerne (geröstet)

Für das Dressing

  • 4 EL Hanföl
  • 2 EL Apfelessig
  • 60 ml Hafersahne
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 45 g Pistazien ohne Schale
  • ½ Bund frische Pfefferminze
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Für den Salat alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen.

Dressing:

Für das Dressing geben Sie Apfelessig, Hanföl, Senf, Yaconsirup, Hafersahne, Pistazien, Pfefferminze, Salz und Pfeffer in den Mixer und mixen alles für ca. 30 Sekunden. Sie sollten das Dressing nicht länger mixen, da die Minze sonst bitter wird. 

Den gemischten Salat auf Tellern anrichten und das Minz-Pistazien-Dressing darüber verteilen. 

Guten Appetit. 

Hinweis: Das übrige Dressing lässt sich gut in einem Glas mit Schraubdeckel für ca. 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren