Cookies auf der ZDG-Website

Wir verwenden Cookies um Ihnen ein angenehmes Nutzungserlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

Backwaren
Kerniges Haferbrot für Eilige – glutenarm

Kerniges Haferbrot für Eilige – glutenarm
© ZDG

Es ist nicht immer einfach, ein gesundes Brot in hoher Qualität zu bekommen. Besser, man backt es sich daher selbst. Unser kerniges Haferbrot ist ein wunderbares Brot für jeden Tag. Der Teig besteht aus Haferflocken, Sonnenblumenkernen, Leinsamen und Walnüssen. Glutenreiche Mehle wie Weizen- oder Dinkelmehl sind nicht enthalten. Da das Haferbrot ohne Backtriebmittel auskommt, erübrigt sich das Gehenlassen, sodass Sie für dieses saftig-würzige Brot nur 45 Minuten Zeit benötigen – inklusive Backzeit.

Zutaten für 1 Laib

Für das Brot

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 TL Kristallsalz
  • 3 EL flüssiges Kokosöl
  • 350 ml warmes Wasser
  • 1 EL Kokosmehl (oder ein anderes glutenfreies Mehl) für die Backform
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 Prise Koriander
  • Msp. Anis
  • Msp. Nelkenpulver

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Backofen auf 200° C vorheizen. Brotbackform einfetten und mit Kokosmehl bestreuen.

Eine feuerfeste Form mit Wasser füllen und in den Ofen dazustellen. Durch die Feuchtigkeit im Ofen bleibt die Aussenschicht des Brotes elastisch und kann sich ausdehnen, ohne zu reissen. 

135 g Sonnenblumenkerne, Leinsaat, Haferflocken, Chiasamen und Flohsamenschalen in einen Mixer geben und ca. 1 Minute auf höchster Stufe mixen.

Das flüssige Kokosöl mit dem warmen Wasser hineingiessen und nochmals kurz mixen, sodass alles gut vermengt ist. Danach die Masse in eine Schüssel umfüllen, die Walnüsse mit den restlichen Sonnenblumenkernen hineingeben und mit Salz und den Gewürzen abschmecken.

Zu einem festen Brotteig kneten, bis dieser sich vom Schüsselrand löst.

Den Teig in die Backform geben und gut andrücken.

Bei 180° C ca. 30-35 Minuten backen. Klopftest am Boden des Brotes machen. Dazu das Brot aus der Form nehmen. Sollte es sich nicht hohl anhören, sicherheitshalber den Stäbchentest machen und eventuell noch 5 Minuten ohne Form nachbacken.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Alle 1 Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren

Zuletzt kommentiert

Anonym schrieb am 27.05.2017

Sehr geehrte Mitarbeiter von Z.D.G., dieses Rezept würde ich gern ausprobieren, aber leider vertrage ich Sonnenblumenkerne und Leinsamen nicht. Womit könnte ich beides ersetzen und in welcher Menge? Ich freue mich auf ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen aus dem sonnigen Berlin

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Da beide Zutaten zu den Hauptzutaten gehören, kann man sie nicht einfach gegen etwas anderes austauschen bzw. man könnte u. U. schon, da wir dies aber noch nicht getestet haben, können wir Ihnen nicht garantieren, ob es klappen und schmecken würden.

Hier ist nicht so viel von beiden Zutaten enthalten. Sie könnten versuchen, die Sonnenblumenkerne gegen Kürbiskerne auszutauschen und den Leinsamen mit Chiasamen ersetzen. Allerdings ändert sich dann stark der Geschmack.

Wir empfehlen daher, besser ein Rezept auszusuchen, dessen Zutaten von Ihnen vertragen werden.

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit